Montag, 6. Januar 2014

NY Challenge Wochenaufgabe #1

Ich bin gerade etwas niedergeschlagen. Habe es Freitag natürlich wieder mit meinem Bloggilatesvideo probiert. Musste mehrmals auf Pause drücken, weil ich einfach nicht mehr konnte. Habe das Wochenende jetzt pausiert und werde es morgen wieder probieren und die Videos alle nachholen. Ach man ey, meinen Start ins neue Jahr habe ich mir ECHT anders vorgestellt. Es ist echt schlimm wenn man hoch motiviert ist, und dann von seinem Körper ausgebremst wird.

Ich hatte heute vielleicht eine Unlust auf die Arbeit zu gehen. 2 Wochen Dauergammeln sind nun endgültig vorbei. Aber der nächste Urlaub ist ja absehbar! Ich möchte jeden Morgen früh aufstehen und den Tag am Strand mit einer Runde Yoga beginnen. Hach, da freu ich mich schon drauf.

Ich möchte mit diesem Post noch die 1. Wochenaufgabe der  #1 der New Year Challenge von Kara gets fit erfüllen:

1. Poste ein Bild von deiner Traumfigur, die du irgendwann mal erreichen möchtest

In meinem letzten Post "Dünn, Dünner, Photoshop" habe ich euch ja bereits gezeigt, wie leicht es ist, Bilder zu manipulieren. Man kann also nie wissen, ob die Bilder im Internet auch tatsächlich real sind. Natürlich motivieren mich solche Bilder auch, aber ich kann mir keine Traumfigur heraussuchen, die ich später mal erreichen möchte. Denn jeder Mensch ist anders gebaut und kann somit nicht unbedingt seine persönlichen Wunschvorstellungen erreichen.

Ich nehme deshalb das bearbeitete Bild von mir selbst. Da ich nur Beine und Arme etwas schlanker gemacht habe und den Rettungsring an der Hüfte entfernt habe, die Proportionen selbst aber beibehalten habe, gehe ich davon aus, dass diese Figur für mich eventuell realistisch sein könnte. Auf jeden Fall habe ich gemerkt, wie sehr mich dieses Bild in den vergangenen Tagen doch angespornt hat. Also kommt das jetzt an den Kühlschrank und in den Schrank wo das Nussmus (ich bin immer noch süchtig) steht. =)


2. Was möchtest du in der Challenge schaffen?

Mit Ernährung und Sport (wenn keine kleinen Erkältungsviren auf ihre Gelegenheit warten) bin ich zufrieden wie es läuft. Nur beim Snacken kann ich mich manchmal nicht zurückhalten. Ich erhoffe mir also durch die Challenge, dass ich mich hin und wieder etwas besser zurückhalten kann. Parallel arbeite ich ja noch an den Bikini-Body. Ich hoffe das diese beiden Challenges in dieser Hinsicht Erfolg bringen.



Ich lass mir jetzt ein heißes Bad ein und lege mich dann mit einem guten Buch ins Bett! Drückt mir die Daumen, dass Beides zu einer vollständigen Genesung (bis morgen bitte *g*) beiträgt.




Kommentare: